Oldtimer Rennsport

Das Benzin liegt der Familie Mitter im Blut. Gerhard Mitter Senior (*30.08.1935, + 01.08.1969) war einer der besten Rennfahrer Deutschlands in den 60er Jahren und entwickelte schon damals quasi nebenher eigene Rennwagen  und -motoren. So zum Beispiel den Formel Junior "Mitter-DKW" Rennwagen mit einem 3-Zylinder
2-Taktmotor der in einer Kleinserie von 10 Stück gebaut wurde und in aller Welt erfolgreich eingesetzt wurde.

Oldtimer Rennsport  Gerhard Mitter Junior im Siegerauto
 der TargaFlorio, die sein Vater 1969
 zusammen mit Udo Schütz gewann.
 Der Wagen war eine freundliche
 Leihgabe des Porsche Museums für
 die Retromotor 2004

Oldtimer Rennsport  95 PS, 400 Kilogramm, 1000ccm
 3-Zylinder 2-Taktmotor:
 Der Mitter-DKW, eine freundliche
 Leihgabe des Boxenstop-Museums in
 Tübingen

Eine weitere Eigenkonstruktion ist der sogenannte "Mitter-Würfel",
ein komplett in nur 3 Monaten selbst entwickelter und
konstruierter 4-Zylinder Zweitaktmotor für den Einsatz in einem Formel 2 Rennwagen.

Oldtimer Rennsport
Oldtimer Rennsport
 Nach fast 50 Jahren wieder nach Hause zurückgekehrt: Die NSU-
 Rennfox mit der Gerhard Mitter Senior 1955 Deutscher
 Juniorenmeister in der 125ccm-Klasse wurde. Das Motorrad wird
 heute wieder bei Oldtimerveranstaltungen eingesetzt.

Oldtimer Rennsport
Oldtimer Rennsport
Prominenter Besuch in Böblingen:
Jim Redman, sechsfacher Motorrad-Weltmeister,
auf der Mitter-Rennfox
Die Rennfox im Einsatz
auf der Solitude

...................................................................................................
Zum Seitenanfang